twitter facebook whatsapp mail4 instagram share2
Hotline +43 (01) 796 36 00
täglich 09:00 - 18:00 Uhr
galleryLogoMini

Inkludierte Leistungen:

Nicht inkludierte Leistungen:

       Angebot gültig nur für Premium-Mitglieder buchbar für max. 4 Personen pro CLUB Karte gegen Angabe der CLUB Nummer.                      

       Kein Kurier Club Mitglied? Hier ganz einfach anmelden. 

Reisetermine:

13.09. - 15.09.2019 Mozart Requiem auf Originalinstrumenten (13.09.) // 28.10. - 30.10.2019 Klavier Konzert - Florian Krumpöck (29.10.) // 30.10. - 01.11.2019 Klavierkonzert - Yuko und Roland Batik (30.10.)

Doppelzimmer laut Programm - Mozart Requiem € 229,-
Doppelzimmer laut Programm - Klavierkonzert € 175,-
Alle Preise pro Person und in Euro

Ihre Traumreiseroute:

Mozart Requiem auf Originalinstrumenten

Vorprogramm

Musik am Hof Kaiser Maximilians I.
Freitag, 13.9.2019, 17.30 Uhr

Mit einem kleinen Sektempfang beim Westtor der Militärakademie begrüßen wir Sie bei unserem speziellen Vorprogramm zum Mozart-Requiem. Anschließend erwartet Sie in der St. Georgs-Kathedrale ein ganz besonderer musikalischer Leckerbissen.
Die Choralschola der Wiener Hofburgkapelle unter der Leitung von Daniel Mair singt Bicinien von Pierre de la Rue (1460/70 - 1518) sowie Gregorianische Psalmodie. Pierre de la Rue, in einer Quelle auch als „Cantor Romanorum Regis“ (Sänger des Römischen Königs) bezeichnet, war ein herausragendes Mitglied der Hofmusikkapelle Maximilians I.
Univ.Prof.Dr.Birgit Lodes, die Expertin für Musik am Hofe Maximilians I., skizziert, unter Bezugnahme auf jüngste Forschungen, das international geprägte und vielfältige Musikleben am Hof Maximilians, das von kunstvollen Messvertonungen und politischen Motetten bis hin zu intimen deutschsprachigen Liedern und pfiffiger Tanzmusik reicht – und das erheblich zur Legitimation und Repräsentation des Herrschers in der Öffentlichkeit beitrug.

Univ.Prof.Dr.Birgit Lodes, Einführung
Choralschola der Wiener Hofburgkapelle
Daniela Mair, Leitung

Ort: St. Georgs-Kathedrale (Zugang Westtor, Grazer Straße)
Burgplatz 1
2700 Wiener Neustadt

Um 18.40 Uhr begleiten wir Sie über den Leonorenweg direkt in die Stiftskirche Neukloster zur Einführung zum Mozart Requiem durch Prof.Martin Haselböck. Dort sind die besten Plätze für Sie exklusiv reserviert.


Mozart Requiem auf Originalinstrumenten
Freitag, 13.9.2019, 19.30 Uhr (19.00 Einführung von Dirigent Martin Haselböck)

Mozarts Requiem: ein Werk, dessen Entstehungsgeschichte selbst zum Mythos geworden ist: spätestens seit dem Film „Amadeus“ wissen wir von jenem anonymen Boten, der im Auftrag des exzentrischen Grafen Franz von Walsegg 1791 eine Totenmesse in Auftrag gab und die Hälfte des vereinbarten Honorars im Voraus bezahlte. Mozart, der während der Komposition des Werks schwer erkrankte, hatte bis zu seinem Tod am 5. Dezember 1791 nur den Einleitungssatz vollständig und einige weitere Abschnitte ohne komplette Instrumentierung fertiggestellt. Mozarts Witwe Constanze war höchst interessiert daran, dem anonymen Besteller eine komplette Partitur zu übergeben und den halben Kaufpreis nicht zurückzahlen zu müssen. Sie beauftragte daher einige Schüler und Freunde des Komponisten mit der Fertigstellung. Joseph von Eybler, Maximilian Stadler, aber vor allem Franz Xaver Süssmayr erstellten eine „Ablieferungspartitur“, die an Walsegg übergeben werden konnte, der daraufhin auch den vollen Kaufpreis übergab.

Nachdem am 10. Dezember 1791 kleine Teile des Requiems bei den von Emanuel Schikaneder organisierten Exequien für Mozart in der Wiener Michaelerkirche erklangen, fand eine erste Aufführung des gesamten Werks am 2. Jänner 1793 im Saal der Restauration Jahn als Benefizkonzert für Constanze Mozart und ihre Kinder statt. Am 14. Dezember 1793 schließlich kam es zur Aufführung durch den Auftraggeber Franz von Walsegg im Neukloster von Wiener Neustadt. Walsegg benutze halbschriftliche Stimmen und eine Partitur, in der er sich selbst als Autor hatte eintragen lassen, sichtlich ein Grund für seine anonyme Bestellung.

Wiener Neustadt und die Stiftskirche Neukloster sind also auf engste Weise mit der Entstehungsgeschichte dieses musikalischen Meisterwerks verbunden. 225 Jahre nach der legendären ersten Aufführung nehmen Martin Haselböck, sein Orchester Wiener Akademie, der Chorus sine Nomine, namhafte SolistInnen und die Choralschola der Wiener Hofmusikkapelle mit RESOUND Mozart die Tradition wieder auf und lassen das Werk auf Originalinstrumenten am Schauplatz der Erstaufführung wieder neu erklingen.

Orchester Wiener Akademie
Chorus sine nomine

Chen Reiss, Sopran
Stephanie Houtzeel, Alt
Daniel Johannsen, Tenor
Luca Pisaroni, Bass

Dirigent: Martin Haselböck

*****

Roland und Yuko Batik (Mittwoch, 30.10.2019, 19.30 Uhr)

Begleiten Sie Roland und Yuko Batik auf einer Wanderung durch musikalische Welten, die von Wolfgang Amadeus Mozart über Maurice Ravel, George Gershwin, Astor Piazzolla
bis zu Eigenkompositionen führt. Erleben Sie an einem unvergesslichen Konzertabend die Klangfülle von zwei Klavieren von Bösendorfer !

*****

Florian Krumpöck (Dienstag, 29.10.2019, 1930 Uhr)

2019 / 20 widmet sich der österreichische Pianist und Dirigent Florian Krumpöck mit zwei Konzerten der Fortsetzung seines integralen Zyklus’ der vollendeten
Klaviersonaten Franz Schuberts und taucht damit erneut in die tiefen seelischen Regungen des Komponisten ein, welche einst von R. Schumann mit dem Zitat „Er hat Töne für die feinsten Empfindungen, Gedanken, ja Begebenheiten und Lebensumstände“ so trefflich beschrieben wurden. Als „Ereignis“ wurden die Interpretationen des Pianisten vergangene Saison gefeiert, zum Ereignis sollen auch die kommenden Konzerte beim Bösendorfer & More-Zyklus werden !

Ort: Neukloster Wiener Neustadt
Neuklostergasse 1
2700 Wiener Neustadt

Hotel Hilton Garden Inn ****

Das Hotel liegt im Stadtpark, in der Nähe des Stadtzentrums
In der Nähe befinden die Theresianische Militärakademie und der Golfplatz Föhrenwald
Einkaufszentrum Fischapark, Aqua Nova und Arena Nova sind nur wenige Autominuten entfernt
Tennisplatz und Massagesalon mit Aromatherapie sind nur wenige Gehminuten entfernt
Eine Mietstation für Segways sowie E-Mobilgeräte befindet sich in der Nähe des Hotels

Adresse: Hotel Hilton Garden Inn Wiener Neustadt, Promenade 6, 2700, Wiener Neustadt, Austria






GN Touristik GmbH
x

Darum sollten Sie bei uns buchen!

  • Wir sind ein österreichisches Reiseunternehmen, mit TOP erfahrenen Touristik Profis - Firmensitz Wien
  • Aus einer Unmenge von Reiseangeboten suchen wir persönlich, auf Grund unserer Jahrzehnte langen Erfahrung, die TOP Angebote für Ihren besten Urlaub – so sparen Sie nicht nur Zeit sondern auch Geld.
  • Unser Callcenter ist 7 Tage die Woche für Sie erreichbar - 365 Tage im Jahr
  • Sie können uns gerne von Montag - Freitag in unserem Büro auch persönlich besuchen, wir betreiben kein Gassenlokal in prominenter Lage, denn wir investieren diese Kosten lieber für Ihren besten Reisepreis.
  • Die Kundengelder sind gemäß der gesetzlich vorgeschriebenen Richtlinien abgesichert, GISA ZAHL 25733808. Versicherer HDI Global SE Polizze: PRV-1810124
    Wir bezahlen in Österreich Steuern, dort wo wir auch unser Geschäft betreiben.
  • Sie erhalten eine TOP Beratung - die meisten von uns angebotenen Reisen wurden persönlich von uns ausgewählt.
    Wir kaufen direkt bei den Leistungsträgern ein, sei es Reedereien, Hotels, oder Fluglinien, ohne weiteren Zwischenhändler und geben diesen Preisvorteil direkt an Sie weiter!

Bei GnTouristik.at erhalten Sie immer den besten Deal vergleichen Sie!

Wir freuen uns auf Ihre Buchung!

X

Sie waren längere Zeit inaktiv. Können wir Ihnen helfen?

wir möchten Sie kennenlernen

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Unser Serviceteam unterstützt Sie gerne bei Ihren individuellen Wünschen.


Schreiben Sie uns: hier geht’s zum Chat
Rufen Sie uns an: +43 (01) 796 36 00
(täglich von 9-18 Uhr)

X

Wir würden dich gerne besser kennenlernen!

wir möchten Sie kennenlernen

Was hältst du davon:
Du gibst uns deine E-Mail Adresse und wir schicken dir gelegentlich die schönsten Traumreisen?

Für den GnTouristik.at Newsletter registrieren