twitter facebook whatsapp mail4 instagram share2
+43 (1) 796 36 00 täglich 09:00 - 18:00 Uhr

Sizilien gilt es zu entdecken und in all seiner Vielfalt zu genießen. Die größte Insel im Mittelmeer zählt zu den ältesten Kulturräumen Europas und erwartet Sie mit großartigen Baudenkmälern, einem vielfältigen Landschaftsbild und herzlicher Gastfreundschaft. Es ist die Insel der Zitronen und des höchsten Vulkans in Europa und nur in Sizilien können Sie mit so viel Muße griechische Tempel, römische Villen und normannische Kathedralen erkunden und dabei die traumhafte Landschaft auf sich wirken lassen.

Inkludierte Leistungen:

 

Voraussichtliche Flugzeiten: Wien - Catania 14:50-16:50 OS489 // Catania - Wien 17:40-19:40 OS490

Angebot buchbar für PREMIUM KUNDEN nach Verfügbarkeit für max. 4 Personen  gegen Angabe des Kennworts „KURIER VORTEIL“ oder „KURIER VORTEILSCLUB" bzw. der KURIER-Kundennummer .Infos zum KURIER VorteilsCLUB.

Nicht inkludierte Leistungen:

Reisetermin:

16. - 23. Oktober 2024

Arrangementpreis im Doppelzimmer Oktober 2024 € 1.540,-
Arrangementpreis im Einzelzimmer Oktober 2024 € 1.780,-
Alle Preise pro Person und in Euro

Ihre Traumreiseroute:

1. Tag / Wien - Catania - Taormina
Nach der Ankunft in Catania machen wir uns auf den Weg in den Raum Taormina, wo wir für die kommenden 3 Nächte Quartier beziehen. (A)

2. Tag / Ätna & Taormina
Fruchtbare Felder, Zitronenplantagen, Weinstöcke, Wald und Macchia sowie erkaltete Lavaströme begleiten unseren Weg zum mit 3.340m höchsten noch aktiven Vulkan Europas. Vom Rifugio Sapienza bzw. Silvestri Krater auf knapp 2.000m Höhe bietet sich ein eindrucksvolles Panorama. Wer möchte, kann optional mit der Seilbahn und Spezialfahrzeugen bis unter den Hauptkrater in 2.900m Höhe fahren. Dies ist jedoch abhängig von der Tätigkeit des Vulkans und der Wetterlage. Am Nachmittag erkunden wir Taormina. Wir flanieren über den Corso Umberto und bummeln durch die Altstadt mit unzähligen Handwerksläden, Souvenirgeschäften und Cafés. Als wohl großartigstes Denkmal von Taormina gilt das griechische Theater. Der fantastische Panoramablick auf die Küste und den Ätna mit der traumhaften Kulisse des antiken Theaters ist einzigartig. Bei der Besichtigung (E) können wir uns selber davon überzeugen. (F/A)

3. Tag / Catania & Syrakus
Der heutige Ausflug führt uns nach Catania, die „vulkanischen Stadt“, denn seit ewiger Zeit haben die Einwohner mit der gewaltigen Natur des Ätna zu tun. Gleich hinter dem Domplatz, wo der Elefant aus Lavastein, das Symbol Catanias thront, herrscht stets ein großes Gedränge, denn hier ist ein Fischmarkt. Dann geht es nach Syrakus, die Weltstadt der Antike, die schon Cicero als schönste und größte aller griechischen Städte beschrieb. Der Rundgang beginnt im archäologischen Park Siracusa (E). Wir sehen das griechische Theater, den Altar des Hieron, das römische Amphitheater und das sogenannte „Ohr des Dionysios“. Diese antike Stätte gehört ohne Zweifel zu Recht zum Weltkulturerbe der UNESCO. Anschließend unternehmen wir einen Streifzug durch die Altstadt von Syrakus, die auf der Halbinsel Ortyga gelegen ist. Auch hier atmet jede Ecke Geschichte. Bei einem Rundgang erfreuen wir uns an den Sehenswürdigkeiten und der wunderbaren Atmosphäre. Nach ein wenig Freizeit erfolgt die Rückfahrt zum Hotel. (F/A)

4. Tag / Enna - Piazza Armerina - Agrigento - Palermo/Cefalù
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Enna, von wo wir die traumhafte Aussicht über Olivenplantagen, Weizenfelder und Weinberge genießen. Enna liegt ziemlich genau in der Inselmitte und wird daher oft als der „Nabel Siziliens“ bezeichnet. Piazza Armerina zur Besichtigung der römischen Villa del Casale (E). Die Böden der Villen sind mit fast vollständig erhaltenen Mosaiken bedeckt, die sich durch die Vielfalt der Motive und ihren Farbenreichtum auszeichnen. Am Nachmittag fahren wir weiter Richtung Südküste nach Agrigento, wo wir das Tal der Tempel besichtigen (E). Die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende archäologische Stätte war eine der wichtigsten antiken griechischen Städte. Die teilweise sehr gut erhaltene Anlage zeugt von der Größe, Macht und kulturellen Hochblüte der damaligen Stadt. Wir sehen die gut erhaltenen Concordia- und Zeustempel sowie die Tempel der Hera, des Herakles und den Dioskurentempel. Nach der Besichtigung erreichen wir abends unser Hotel im Raum Palermo/Cefalù, wo wir für die kommenden 4 Nächte Quartier beziehen.

5. Tag / Palermo & Monreale
Nach dem Frühstück fahren wir nach Monreale, das oberhalb von Palermo auf einem Felsvorsprung gelegen ist. Der Dom von Monreale (E) im romanisch - arabisch - byzantinischen Baustil ist UNESCO Weltkulturerbe und ein Juwel der Baukunst. Bei der Besichtigung werden wir vor allem von der Pracht der Goldmosaike überwältigt sein. In Folge erkunden wir die quirlige Inselhauptstadt Palermo. Die Stadt ist reich an Monumenten und Bauwerken aller Epochen und Völker, die in den Jahrhunderten die Stadt beherrschten. Ein Rundgang führt uns durch die verwinkelten Gassen der Altstadt und zu den schönsten Plätzen. (F/A)

6. Tag / Erice & Marcala
Der heutige Ganztagesausflug führt uns in die abwechslungsreiche Region Westsiziliens. Interessant sind die Salinen und Windmühlen im Gebiet von Trapani sowie die Stadt Erice, auch „Museum aus Stein“ genannt. Das Bergstädtchen liegt in einer unvergleichlich spektakulären Lage auf 750m Höhe und beherrscht seit jeher die Westküste. Erice ist berühmt für sein zauberhaftes Flair, das atemberaubende Panorama auf Trapani, die Salinenlandschaft und die Ägidischen Inseln und sein leckeres Mandelgebäck, was wir natürlich verkosten. Unser nächstes Ziel ist Marsala, das nicht nur ein hübsches Stadtzentrum besitzt, sondern vor allem für den süßen Marsalawein bekannt ist. In einer Kellerei werden wir Oliven, Olivenöl und Brot und 3 Weinsorten verkosten. Am späten Nachmittag kehren wir ins Hotel zurück. (F/A)

7. Tag / Cefalù & Madonie Gebirge
Das Madonie Gebirge, die „sizilianischen Dolomiten“ werden von Kork- und Steineichenwäldern dominiert. Bei der Fahrt genießen wir wunderbare Ausblicke auf das tyrrhenische Meer und die verschlafene Atmosphäre der ursprünglich gebliebenen Bergdörfer. Über Collesano geht es in das malerische, an steilen Felswänden gelegene Isnello. In Castelbuono zeugen etliche Denkmäler von der bedeutenden Vergangenheit. Nur in dieser Region erzeugt man die „Manna“: der Saft der Esche ist ein sehr gesundes Naturprodukt. In einer Pasticceria verkosten wir verschiedene Süßigkeiten, ehe der Weg wieder zurück an die Küste nach Cefalù führt. Das Stadtbild wird vom mächtigen Dom beherrscht und vom Burgberg, dem „Rocca“ überragt. Zwischen dem Burgberg und dem Meer liegt die Altstadt mit ihren mittelalterlichen Gassen, die zu einem Spaziergang einladen. (F/A)

8. Tag / Catania – Wien
Nach dem Frühstück verlassen wir unser Hotel in Palermo/Cefalù und fahren nach Messina. Sie ist die drittgrößte Stadt in Sizilien und wird auf Grund der Nähe zum italienischen Festland auch „das Tor Siziliens“ genannt. Wir werden uns mit dem Guide die Highlights der Stadt ansehen. Anschließend nehmen wir Abschied von Sizilien und treten den Transfer zum Flughafen Catania an. Rückflug nach Wien. (F)

Veranstalter: GSW Touristik AG
GN Touristik GmbH
X

Sie waren längere Zeit inaktiv. Können wir Ihnen helfen?

wir möchten Sie kennenlernen

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe? Unser Serviceteam unterstützt Sie gerne bei Ihren individuellen Wünschen.


Schreiben Sie uns: hier geht’s zum Chat
Rufen Sie uns an: +43 (01) 796 36 00
(täglich von 9-18 Uhr)

X

Wir würden dich gerne besser kennenlernen!

wir möchten Sie kennenlernen

Was hältst du davon:
Du gibst uns deine E-Mail Adresse und wir schicken dir gelegentlich die schönsten Traumreisen?

Für den GnTouristik.at Newsletter registrieren